Argumentarium

Im traditionellen Bibliotheksverständnis werden Medien in der Landessprache und allenfalls in englischer Sprache angeboten. Nun hat sich jedoch auf Grund von Migrationsströmen die demografische Zusammensetzung unserer Gesellschaft stark verändert. Über zwanzig Prozent der Mensche mit festem Wohnsitz in der Schweiz sind ausländischer und oft fremdsprachiger Herkunft. Viele Menschen wachsen zudem mit mehreren Sprachen gleichzeitig auf.

Die Bibliothek hat die Möglichkeit, auf diese Veränderung einzugehen und eine aktive Rolle bei der Integration zu übernehmen. Es ist dabei wichtig, Partnerinstitutionen, Geldgeber und Teammitglieder in diesen Veränderungsprozess einzubeziehen. Wir bieten Ihnen hier ein Argumentarium (PDF) mit zehn Gründen für die interkulturelle Öffnung der Bibliotheken an.

Ein Projekt von Bibliomedia Schweiz, Interbiblio und Baobab Books